Bücher-Liebe

Aus Liebe zum Buch

img

F. R. Tallis: Das Haus der bösen Träume

Das Buch „Das Haus der bösen Träume“ stammt von F. R. Tallis und wurde am 8. März 2016 im btb Verlag veröffentlicht. Er umfasst 352 Seiten und ist für einen Preis von 8,99 € als Kindle-Edition sowie für 9,99 € als Taschenbuch bei Amazon erhältlich.


Inhalt

Suffolk, 1950er Jahre: Der junge Psychiater James Richardson tritt eine Stelle in Wyldehope Hall an, einer Privatanstalt unter der Leitung des renommierten Professor Maitland. Weitgehend allein bleibt ihm die Führung der Klinik überlassen; u.a. die Betreuung einer besonderen Station im Kellergewölbe des alten Hauses. Dort sind sechs Patientinnen in einen künstlichen Dauerschlaf versetzt – laut Maitland eine neuartige Behandlung ihrer psychischen Störung. Doch dann kommt eine junge Nachtschwester zu Tode, kurz nachdem sie in panischer Angst aus dem Keller floh. Richardson beschleichen Zweifel …


Über den Autor

F. R. Tallis, eigentlich Frank Tallis, ist Schriftsteller und praktizierender klinischer Psychologe. Neben einer Vielzahl an wissenschaftlichen Veröffentlichungen ist er vor allem für seine Erfolgsserie um den Wiener Psychoanalytiker Max Liebermann bekannt, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Tallis lebt in London.


Meine Meinung

Da die Geschichte in den 50er Jahren spielt ist die Sprache des Buches noch etwas altmodisch, dennoch lässt sie sich flüssig lesen. Obwohl das Buch durchaus die ein oder andere gruselige Stelle enthält, würde ich es nicht unbedingt dem Horror-Genre zuordnen. Auch die Spannung kann nicht durchgehend aufrecht erhalten werden.

Es fiel mir auch schwer, eine Bindung zu dem Hauptcharakter, James Richardson, aufzubauen. Die Geschichte wird aus seiner erzählt, dies aber sehr sachlich. Zwar erzählt er auch von seinen Emotionen, trotzdem bleibt dabei immer noch eine gewisse Distanz bestehen.

Das Ende des Buches ist sehr überraschend und die Geschichte erhält dadurch eine unerwartete Wendung.

Insgesamt eine spannende Geschichte, die zwischendurch zwar auch mal schwächelt, aber dennoch lesenswert ist.



F. R. Tallis: Das Haus der bösen Träume
5 (100%) 1 vote
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Linkedin
  • Pinterest

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

It is main inner container footer text